Wissenswertes zu den Themen Online-Marketing und Praxisgründung für Therapeuten und Heilpraktiker

Der Online-Marketing Blog

Die perfekte Praxis Website/Homepage erstellen für Heilpraktiker & Therapeuten

Die perfekte Praxis Website/Homepage erstellen für Heilpraktiker & Therapeuten

Deine Website / Homepage ist deine Visitenkarte im Netz. Deshalb solltest du dem Thema große Aufmerksamkeit schenken und auf eine zielgruppengerechte Gestaltung achten. Wichtig ist es auch, dass deine Besucher auf einen Blick alle relevanten Informationen über dich und deine Praxis erhalten und die Möglichkeit haben, sofort mit dir in Kontakt zu treten. Aus diesem Grund gehen wir nachfolgend ausführlich auf alle relevanten Aspekte ein, die für eine gelungene Praxis-Homepage von Bedeutung sind.

Warum du auf jeden Fall eine eigene Internetseite brauchst

Hast du als Heilpraktiker und Therapeut keine eigene Webseite existierst du nur in der Wahrnehmung von bereits bestehenden Klienten. Auch wenn diese dich weiterempfehlen, wird das nicht ausreichen, um so viele Patienten zu generieren, dass du von deiner Berufung gut leben kannst. Deshalb musst du auch im Netz gefunden werden, am besten ganz oben in den Suchergebnissen von Google und Co.
Überlege doch einfach mal, wie du selbst vorgehst, wenn du eine Dienstleistung benötigst. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wirst du vorab im Web nach Anbietern recherchieren, um dich über ihr Leistungsangebot zu informieren und verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen. Sicher wird auch die Gestaltung der Website / Homepage und ihr Informationsgehalt bei deiner Entscheidung für einen Anbieter eine Rolle spielen. Denn ganz ehrlich, wenn du auf eine veraltete Website / Homepage stößt, auf der du dich mühsam durchklicken musst, um relevante Informationen zu erhalten, wird dieser Dienstleister nicht unbedingt deine erste Wahl sein.
Du siehst, eine ansprechende Website / Homepage mit allen relevanten Informationen ist die Basis, um neue Klienten zu gewinnen. Dies dürfte für dich als Heilpraktiker und Therapeut das wichtigste Ziel sein, das du mit deiner Seite erreichen möchtest.

Welche Bestandteile sollte deine Praxis-Homepage enthalten?

Folgende Inhalte sind für deine Website / Homepage als Heilpraktiker oder Therapeut unerlässlich:

  • eine Startseite mit einem gelungenen Titelbild, einem einprägsamen Titel, einem Call-to-Action und Klienten-Rezensionen
  • eine Über Mich Seite, auf der du dich und deine Expertise präsentierst
  • eine Praxis-Seite
  • eine Seite mit einem Verzeichnis deiner Leistungen und Preise
  • eine Seite mit deinen Kontaktdaten und einem Online-Kalender, über den Interessenten einen Termin vereinbaren können
  • Impressum, Datenschutzerklärung und Cookie-Hinweis

Schauen wir uns nachfolgend die einzelnen Bestandteile einmal näher an. Die Grafik zeigt dir zunächst, wie die Startseite deiner Website / Homepage aufgebaut sein könnte:

Die Startseite

Eine gelungene Startseite gibt dem Besucher, die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit alle für ihn wichtigen Informationen zu erfassen. Bedenke dabei, dass Menschen meist nach dem Problem und nicht nach der Lösung googeln. So wird ein Hilfesuchender bei Google-Suche eher „Hilfe bei Burnout München Schwabing“ eingeben und nicht unbedingt „Hypnosetherapie München Schwabing“. Denn dazu müsste ein potenzieller Klient bereits wissen, dass diese Therapieform eine wirkungsvolle Burnout-Prophylaxe darstellen kann.
Zu einer ansprechenden Startseite gehört auf jeden Fall ein professionelles Titelbild, das zu deiner Zielgruppe passt und bereits einen ersten Eindruck von dir und deiner Praxis vermittelt. Auch dein Logo sollte dort zu finden sein.

Neben dem Titelbild benötigst du für die Startseite einen aussagekräftigen Titel samt Untertitel, so dass der User sofort sieht, dass er mit seinem Problem bei dir richtig ist. Erkläre in kurzen Worten, wem du wobei wie helfen kannst, beispielsweise:

  • XY, Heilpraktiker/in für Psychotherapie, Hypnosetherapeut/in
  • Fühlen Sie sich häufig müde, erschöpft und ausgebrannt?
  • Dann unterstütze ich Sie als Hypnosetherapeut/in dabei, Stressfaktoren zu reduzieren und einen Burnout zu vermeiden.
  • Da du wahrscheinlich nicht nur eine Behandlungsart anbietest, raten wir dir, deine wichtigste Leistung prominent im Titel zu platzieren.
  • Auf der Startseite sollte auf jeden Fall auch eine konkrete Handlungsaufforderung zu finden sein, die Interessenten ermutigt, sofort und unkompliziert mit dir in Kontakt zu treten.
  • Beispiele für einen sogenannten Call to Action können sein:
  • Jetzt kostenlosen Kennenlern-Termin vereinbaren
  • Jetzt Termin vereinbaren
  • Mehr über meine Leistungen erfahren
  • Jetzt Inspiration und Geschenk erhalten

Im Idealfall verlinkst du den Call to Action mit dem auf deiner Seite integrierten Online-Kalender. So lassen sich Terminbuchungen vom User ganz bequem mit nur einem Klick erledigen.
Unter dem Titelbild kannst du deine Besucher über weitere Behandlungsschwerpunkte informieren, so dass sie wissen, bei welchen Beschwerden du ihnen sonst noch behilflich sein kannst. Füge noch Rezensionen von zufriedenen Klienten hinzu und du bist mit deiner Startseite perfekt aufgestellt.

Ein Tipp von uns: Setze unten auf der Seite nochmal einen Call to Action, so müssen deine User nicht wieder umständlich hochscrollen. Dies solltest du auch auf allen Unterseiten so handhaben.

Warum Rezensionen so wichtig sind

Platziere auf jeden Fall ausgewählte Rezensionen gut sichtbar auf deiner Startseite, denn nichts ist überzeugender und nichts baut schneller Vertrauen auf als das Feedback zufriedener Klienten. Deshalb solltest du aktiv deine Patienten um eine Rückmeldung bitten.
Hast du schon viele positive Beurteilungen bekommen, kannst du zusätzlich eine Rezensionsseite in Erwägung ziehen, auf die du von der Startseite aus verlinkst.
Die meisten Patienten geben ihr Feedback schriftlich ab. Noch schöner wäre es, wenn du die Rezension als Video- oder Audio-Datei erhalten könntest. Glückliche Klienten zu sehen oder zu hören hat nochmal eine andere Qualität als ein geschriebener Text.

Deine Über Mich Seite

Die Über Mich Seite bietet den Besuchern die Möglichkeit, mehr über dich und deine Praxis zu erfahren. Idealerweise gibt es dort ein Video von dir, in dem du dich und deine Expertise vorstellst. Generell möchten wir dir empfehlen, mit Videos zu arbeiten. Du brauchst im Grunde nur dein Smartphone, um loszulegen und schon kannst du dich deinen Seiten-Besuchern authentisch und lebendig präsentieren. So gewinnen die User bereits einen ersten persönlichen Eindruck von dir und sind – wenn sie dein Auftreten sympathisch finden – eher geneigt, einen Termin bei dir zu vereinbaren. Zudem hebst du dich von der Konkurrenz ab, denn gerade Heilpraktiker und Therapeuten sind in dieser Hinsicht meist etwas scheu. Deine Videos kannst du beispielsweise auch für deinen Youtube- oder Facebook-Kanal nutzen. Hierzu erhältst du in Kapitel 7 mehr und ausführliche Informationen und Tipps.
Falls vorhanden, runden Auszeichnungen und Zertifikate deine Über Mich Seite ab.
Unsere Tipps: Schreibe kleine Teaser-Texte und verlinke hier deine drei erfolgreichsten Blogartikel oder deine drei meist geklickten Youtube-Videos.

Deine Praxisseite

Falls du ansprechende Fotos von deinen Praxis-Räumlichkeiten hast, kannst du sie auf deiner Praxisseite zeigen. Dazu noch deine Öffnungszeiten und deine Telefonnummer – mehr Inhalte werden auf dieser Seite nicht benötigt.

Deine Leistungsseite

Hier sollten alle Leistungen, die du anbietest und die dafür berechneten Honorare aufgelistet sein. Füge eventuell ein paar Stichpunkte hinzu und erkläre deinen Besuchern, bei welchen Problemen die einzelne Behandlungsangebote hilfreich sein können.

Deine Kontaktseite

Hier befinden sich deine Kontaktdaten und ein Kontaktformular. Weise an dieser Stelle nochmals darauf hin, wenn du kostenlose Kennenlern-Termine anbietest. Im Idealfall ist auf der Kontaktseite auch ein Online-Terminkalender integriert, mit dem du die Termin-Vergabe und -Abstimmung automatisieren kannst.

Impressum, Datenschutzerklärung und Cookies

Diese Bestandteile sind für jede Internetseite verpflichtend. Wir sind in Kapitel 2 bereits ausführlich auf die Thematik eingegangen, so dass wir dies an dieser Stelle nicht mehr vertiefen müssen.
Cookies sind kleine Dateien, die jede Webseite, die du aufrufst, auf deinem PC abspeichert. Sie zeichnen dein Surfverhalten auf und zeigen beispielsweise, welche Unterseiten du angeklickt hast oder wie oft du die Seite besucht hast. Wichtig ist es für dich, dem User mitzuteilen, dass du Cookies einsetzt und ihm die Entscheidung zu überlassen, ob er alle zulassen will oder nur die zwingend erforderlichen.
Du hast von uns nun erfahren, welche „Pflichtseiten“ deine Praxis-Homepage beinhalten sollte. Nun folgt auf die Pflicht die Kür und wir widmen uns Themen wie der individuellen Anpassung und dem Design deiner Seite. Wir gehen kurz darauf ein, was du bei der Erstellung von Texten beachten solltest und wollen dich ermutigen, ein Blog zu führen.

Individuelle Anpassungen vornehmen

Natürlich müssen die einzelnen Seitenelemente auf dein spezielles Leistungsspektrum abgestimmt sein. Wenn du also Vorträge hältst oder Seminare und Workshops gibt, solltest du auf jeden Fall eine Seite mit einer Terminübersicht sowie einer Beschreibung der einzelnen Veranstaltungen anlegen.
Zusätzlich kannst du für jede deiner Veranstaltungs-Aktivitäten eine eigene Landingpage erstellen, die du schön bebilderst, die Rahmendaten (Ort, Datum, Uhrzeit etc.) und Inhalte deines Workshops erklärst und gleich die Möglichkeit zur Buchung hinterlegst. Platziere zum Beispiel einen Banner auf deiner Startseite mit dem Hinweis auf dein Seminar. Mit einem Klick darauf, wird der Besucher dann auf die Landingpage weitergeleitet.
Vielleicht veröffentlichst du als Heilpraktiker und Therapeut auch Artikel für Zeitschriften, Fachportale oder schreibst Bücher. Auch dann sollten deine Besucher auf einer Unterseite deiner Homepage davon erfahren.

Übersichtliche Navigation und Nutzerfreundlichkeit

Damit sich die Besucher deiner Webseite gut zurechtfinden, solltest du nicht mehr als 5 bis 7 Menüpunkte verwenden, beispielsweise

  • Home (= Startseite)
  • Leistungen
    • Leistung 1
    • Leistung 2
    • Leistung 3
  • Über mich
  • Meine Praxis
  • Veranstaltungen
  • Kontakt
  • Blog

Halte deine Menüpunkte so kurz und verständlich wie möglich. Die Punkte „Datenschutz“ und „Impressum“ kannst du gerne unten auf der Seite im sogenannten „Footer“ unterbringen. Oben im Hauptmenü sollten sich nur die relevanten Seiten befinden. Viele Unternehmen bringen auch die Kontaktseite im Footer unter. Wir empfehlen aber Heilpraktikern und Therapeuten in jedem Fall, diese Seite im Hauptmenü zu belassen, damit sich interessierte Klienten ohne ewiges Scrollen schnell mit dir in Verbindung setzen können.
Generell sollte deine Seite benutzerfreundlich gestaltet sein. Eine übersichtliche Navigation ist nur ein Aspekt der sogenannten Usability. Buttons, Symbole und Navigationselemente sollten für den Seitenbesucher eindeutig und selbsterklärend sein. Verwende klassische Navigationssymbole, die der User sofort erkennt, beispielsweise die Lupe für die Suchfunktion.
Verzichte auf Effekte, die deine Besucher unnötig ablenken und trage dafür Sorge, dass deine Seite schnell lädt. Achte darauf, dass deine Homepage soweit als möglich barrierefrei genutzt werden kann. Verwende beispielsweise erklärende Alternativ-Texte für Grafiken und Bilder oder verwende Untertitel in deinen Videos.

Das passende Webdesign

Das Webdesign ist streng genommen auch Bestandteil der Usability. Wichtig bei der Gestaltung deiner Website / Homepage ist zunächst ein responsives Design, das sich den unterschiedlichsten mobilen Endgeräten, aber auch dem Desktop-Format anpasst. Über 70 % Prozent der User gehen via Smartphone oder Tablet ins Netz. Ohne responsives Design würde deine Seite ziemlich schlimm aussehen und die Besucher wären ganz schnell weg.
Was das Layout, Bildsprache und Farbgebung anbelangt, solltest du bei der Konzeption deiner Praxis-Homepage stets deine Zielgruppe vor Augen haben.
Selbstverständlich muss das Seiten-Layout klar strukturiert und in sich konsistent sein. Das bedeutet, dass Startseite und Unterseiten eine ähnliche und vor allem für den User wieder erkennbare Struktur aufweisen sollten.

Verständliche Texte mit zielgruppengerechter Tonalität

Du bist Experte in deinem Fach und hast ein fundiertes Wissen. Dies zeigst du unter anderem dadurch, dass du dein Behandlungsangebot auch für Laien verständlich erklärst und dich nicht in Fachbegriffen verlierst. Überlege dir, wie deine Wunsch-Zielgruppe gerne angesprochen werden möchte. Halte deine Texte übersichtlich und verwende Zwischenüberschriften. Im Web wird meist mehr „gescannt“ als gelesen, deshalb raten wir ganz klar von „Textwüsten“ ab.

Optimiere deine Seite für Suchmaschinen

Dem Thema Suchmaschinen-Optimierung (SEO) geben wir an anderer Stelle in diesem Kapitel ausführlich Raum. Du findest dort eine Vielzahl von Tipps, wie du im Google-Ranking ganz weit oben landest.

Zum Thema Suchmaschinen-Optimierung (SEO) gibt es demnächst einen ausführlichen Beitrag in diesem Blog.

Führe ein Blog

Mit einem Blog kannst du deine Zielgruppe mit zahlreichen nützlichen und relevanten Inhalten versorgen und so deine Expertise unter Beweis stellen. Du erstellst und vertiefst damit eine Menge ergänzender Inhalte zu deiner Website / Homepage und fütterst nebenbei die Suchmaschinen. Gleichzeitig kannst du mit einem Blog mehr Besuche auf deiner Seite generieren. In Kapitel 8 erhältst du von uns weitere Tipps und Informationen rund um das Thema Bloggen.

An dieser Stelle sei nur so viel verraten: Deine Blogbeiträge können als regelmäßige Kundenmagneten für dich arbeiten, wenn sie richtig gut sind, dem User Hilfestellung bei der Lösung seiner psychischen und physischen Probleme geben und gleichzeitig die Neugier auf deine Angebote wecken. Auch hier kannst du – wie schon weiter oben empfohlen – neben Textelementen und Bildern auch mit Videos arbeiten und dich so authentisch potenziellen Klienten mit deinem Experten-Wissen präsentieren.

Über Social Media-Plattformen wie Facebook oder Linkedin kannst du auf deine Blogposts aufmerksam machen. Dieses Thema behandeln wir in Kapitel 7 sehr ausführlich. In Kapitel 6 erklären wir dir, wie du zudem mit Werbung bei Google und Facebook mit einem kleinen Budget deine Reichweite erheblich steigern kannst.

Hier (https://www.therapeuten-marketing.de/blog/blog-detailansicht/mit-einem-blog-mehr-besucher-auf-deiner-website-homepage) geben wir dir Tipps zum Thema Bloggen.

Wir hoffen, wir konnten mit diesem sehr ausführlichen Beitrag darlegen, warum das Thema Praxis-Homepage für dich als Heilpraktiker und Therapeut von enormer Bedeutung ist. Bei Fragen oder wenn du Unterstützung brauchst, stehen wir dir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Zurück

Facebook-Gruppe

Wir würden uns freuen, dich in unserer Facebook-Gruppe begrüßen zu dürfen. Es geht dort um Themen wie Positionierung, Suchmaschinenoptimierung, Praxismarketing, Patientengewinnung, Sichtbarkeit, Optimierung der eigenen Website, Online-Werbung, Social-Media und viele weitere hilfreiche Tipps speziell für Heilpraktiker und Therapeuten.

Youtube-Kanal

In unserem YouTube-Kanal findest du viele Tipps und Videos. Bleibe immer auf dem Laufenden und abonniere unseren Kanal für mehr Praxiserfolg.

Podcast

In unserem Podcast geht es darum Menschen in alternativen Heilberufen zu helfen sichtbar zu werden. Warum? Weil es uns braucht. Doch die meisten scheitern schlicht am unternehmerischen Denken und am Marketing. Ich verstehe das, dass interessiert uns oft einfach nicht oder wir haben keine Erfahrung darin weil wir uns auf andere Dinge konzentrieren. Aber lass dir eines von mir gesagt sein: Marketing ist leicht, das kannst du lernen. Kein Grund daran zu scheitern.

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der verschlüsselten Website (HTTPS) vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen. Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name FE USER AUTH
Technischer Name FE_USER_AUTH
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Speichert Informationen eines Besuchers, sobald er sich im Frontend einloggt.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Facebook Pixel
Technischer Name _fbp, act, c_user, datr, fr, m_pixel_ration, pl, presence, sb, spin, wd, xs
Anbieter Facebook Ireland Limited
Ablauf in Tagen 365
Datenschutz https://www.facebook.com/policies/cookies
Zweck Cookie von Facebook, das für Website-Analysen, Ad-Targeting und Anzeigenmessung verwendet wird.
Erlaubt
Nach oben